Kunstschule Mittelweser

Die Kunstschule arbeitet, als Mitglied im Niedersächsischen Landesverband der Kunstschulen, kontinuierlich nach dem Konzept "bilden mit Kunst".

Sie geht von einem ganzheitlichen Bildungsverständnis aus und fördert den Erwerb relevanter Schlüsselkompetenzen bei der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Im Feld der kulturellen Bildung übernimmt sie einen wesentlichen Teil der kulturellen Grundversorgung im Landkreis Nienburg.

UNSERE NEUIGKEITEN

Oasentag für Erwachsene: Der nächste Oasentag wird am 15.Juni.2024 von 11 - 14 Uhr stattfinden. 60 € Teilnehmergebühr.

In einigen Kursen sind noch Plätze frei. Wir bitten um direkte Absprache mit unserer Kunstpädagogin Lilia Gawrilenko. Tel: 0162 769 0327- oder Email:lilia.gawrilenko@gmail.com

Wir sind in der engeren Auswahl der Projekt LEADER-Region "Weserleiter" Nominierung. Drückt uns die Daumen!

 

Belarussen aus Bremen zu Gast in der Kunstschule 30.05.2024

 

 

IMAGinE - "Ich möchte mir ein Bild machen"

Das Projekt heißt "Ich möchte mir ein Bild machen" von der Dokumentationsstelle Pulverfabrik Liebenau, eine internationale gesellschaftliche Vereinigung "Verständigung" und der Kunstschule Mittelweser, der Kunstschule Gomel Belarus und der Kunstschule Schostka Ukraine.

Entstanden im Jahr 2021 im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit der Gedenk- und Bildungsstätte Pulverfabrik Liebenau.

Nach einem Besuch in der Mahn- und Gedenkstätte Pulverfabrik Liebenau erstellten Jugendliche diese eindrucksvollen Bilder unter Anleitung von Kunstpädagogin Lilia  Gawrilenko in der Kunstschule in Stolzenau. Die jungen KünstlerInnen schilderten ihre Gedanken zu ihren Werken.

 

Leider haben diese Bilder auch heute wieder einen aktuellen Bezug zur internationalen Krisenlage.  

 

 

 

Eine ausführliche unteressante Bildbeschreibung für ausgewählte Bilder gibt es hier.

Und hier gibt es weitere Bilder aus dem IMAGinE Projekt.

 

 

Der Kirschbaum

Malprojekt "plain air"

Aktuelle Bilder aus dem Januar

.

Malen im Museum - Ferienpassaktion von unserer Kunstschule

Zur Piersch in die Hauptstadt.


Im Rahmen des Ferienpasses hatte die Kunstschule Mittelweser Kinder zu einem Abenteuerbesuch in der letzten Ferienwoche ins Sprengelmuseum eingeladen, um bunte Tiere zu entdecken. Schon kurz nach Veröffentlichung des Angebots durch die Samtgemeinde Mittelweser waren alle Plätze im Gemeindemobil für die Fahrt nach Hannover ausgebucht. Die Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren staunten nicht schlecht, als sie in den 10 Meter hohen Räumen des neuen Museumanbaus plötzlich einer Giraffe in Lebensgröße gegenüberstanden. Sie erfuhren, wieso Tiere als Skulpturen oder auf Bildern in einem Kunstmuseum zu finden sind. Durch die Betrachtung eines Original-Ölbilds von Franz Marc aus dem letzten Jahrhundert konnten die Kinder die Gefühle des Malers nachempfinden. Pferde und ein Adler waren in ungewöhnlichen Farben, wie Gelb und Blau zu sehen, mit denen der Maler seine Traurigkeit ausdrücken wollte. Diese erstaunlich freie Wahl der Farben und Formen beeindruckte die Kinder sehr. In Bleistiftskizzen hielten sie ihre Eindrücke, unmittelbar vor dem Originalbild sitzend, fest. Im Atelierraum dann wurden die kleinen BesucherInnen ermuntert, ihre eigenen Vorstellungen mit Farben und Formen von Tieren aufs Blatt zu setzen. Durch die fantasievollen Originale angeregt, wählten sie aus der großen Palette der Ölkreiden ihre Farben frei aus. Stolz nahmen sie ihre eigenen Werke mit nach Hause. In der Fachbuchhandlung im Museum suchten sie sich Kunstpostkarten ihres Geschmacks von großen Künstler-Vorbildern aus. Nach der Rückkehr konnten Eltern und Kinder sich über die Arbeit der Kunstschule seit 28 Jahren informieren. Viele Kinder und Jugendliche erhielten durch den Besuch der vom Landesverband zertifizierten Kunstschule Orientierung für ihre spätere Berufswahl, z.B. in den Bereichen Design, Architektur, Kunst, Pädagogik, Heilberufe usw.

Die Bilder hier als Video Zusammenfassung

Video Ferienpassaktion Museum.mp4

Die Oasentage

Immer mehr Erwachsene genießen die Oasentage in der Kunstschule. Die Kunstbegeisterten kamen bisher nicht nur aus dem Landkreis Nienburg, sondern auch aus anderen Regionen Deutschlands. Die Altersspanne erstreckte sich von 18 bis 82 Jahren. Dieses Kreativ-Angebot findet an vier Samstagen im Jahr von 11 Uhr bis 14 Uhr statt. Es gibt Kunstbegeisterten Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre auszuprobieren und auf Wunsch neue Techniken zum Gestalten kennenzulernen. Dazu werden sie mit Getränken und kulinarischen Besonderheiten verwöhnt.Am Ende dieses unvergesslichen Tags gehen alle mit einem Kunstwerk nach Haus, das entstehen konnte, weil sie zu ihren eigenen verborgenen Quellen vorgedrungen sind. Dieser kreative Prozess ist von unschätzbarem Wert.

Bei Interesse zum Hineinschnuppern melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0162 769 0327 bei Frau Gavrilenko, um Näheres (z.B. Termine ) zu erfahren.

Als Geschenkidee kann auch ein Gutschein für einen lieben Menschen ausgestellt werden.

Jubiläum und Ausstellung im Kulturwerk

Hier ein Video aus dem Kulturwerk

Ausstellung im Kulturwerk

Das 25. Jubiläum

Das Kunstschulteam

 

Herr Schalk und Dr. Jüres

 

Ehemalige

 

Beim Jubiläum hat Nico über die Rolle  der Kunstschule in seinem Leben gesprochen und hat sich bei Lilia Gavrilenko für die schöne Zeit in der Kunstschule und viel Unterstützung bedankt.

Beim Jubiläum hat Nico über die Rolle  der Kunstschule in seinem Leben gesprochen und hat sich bei Lilia Gavrilenko für die schöne Zeit in der Kunstschule und viel Unterstützung bedankt.

Projektpräsentation: Mit der Mosaik Technik gestaltet

Hier ein Video vom 25. Jubiläum

Jubiläum 2017

Ansprechpartnerin

Flyer der Kunstschule

Kunstschule Mittelweser
im Landkreis Nienburg/Weser

Lilia Gavrilenko
Schulstr. 5
31592 Stolzenau

E-Mail: lilia.gawrilenko@gmail.com

Telefon: 0162 769 0327

 

 

In unserem Servicebereich finden Sie

Flyer und Formulare zum Herunterladen