Kunstschule Mittelweser

Die Kunstschule arbeitet, als Mitglied im Niedersächsischen Landesverband der Kunstschulen, kontinuierlich nach dem Konzept "bilden mit Kunst".

Sie geht von einem ganzheitlichen Bildungsverständnis aus und fördert den Erwerb relevanter Schlüsselkompetenzen bei der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Im Feld der kulturellen Bildung übernimmt sie einen wesentlichen Teil der kulturellen Grundversorgung im Landkreis Nienburg.

Osterpost

Liebe Kunstschülerinnen und Kunstschüler,

wir hoffen, dass ihr alle gesund seid. Zu Ostern senden wir euch einen
Frühlingsgruß. Wir vermissen euch alle sehr. Bestimmt fehlt euch auch
die Kunstschule. Von ganzem Herzen wünschen wir euch frohe Ostern. Passt
gut auf euch auf, seid kreativ und bleibt eurer Kunstschule treu, denn
sie gibt es nur, weil ihr ihre Schülerinnen und Schüler seid.

Auch wenn der Lockdown noch andauert, haben wir uns Gedanken gemacht,
was wir noch alles gemeinsam machen können. Es warten interessante
Projekte auf euch, tolle neue Ausstellungen und Wettbewerbe mit viel Lob
und Anerkennung und auch Preisen. Ihr werdet nach den Ferien viel Freude
am kreativen Gestalten haben.

Für die Osterferien haben wir schon für euch eine besondere Idee: wie
wäre es, wenn wir ein Buch machen, dessen Seiten aus euren Bildern
bestehen? Es gibt im Moment ein Thema, das uns jeden Tag beschäftigt und
unser Leben beeinflusst: CORONA.

Wenn ihr euch niedergedrückt und gelähmt fühlt, dann können wir
gemeinsam etwas dagegen tun. Wir schützen andere und uns selbst. Also
haben wir schon den Titel des Buches gefunden. Er könnte lauten: "Ich
schütze Dich, weil ich Dich schätze...ich schütze mich, weil ich mich
schätze."

Sicher fallen dir sofort Situationen ein, die es vor der Corona-Pandemie
gab, die es jetzt nicht mehr gibt, und du hast bestimmt auch
Vorstellungen und Wünsche, wie es in Zukunft aussehen wird, wenn wird
die Gefahr gebannt ist. Fertige Skizzen an, male Bilder mit Materialien,
die du hast oder probiere neue aus. Lass deinen Frust und deine
Enttäuschung raus. Drücke aus, was du fühlst, was du spürst und nicht in
Worte fassen kannst.

Irgendwann haben wir diese Pandemie überwunden. Dann bleiben durch unser
Buch die Erinnerungen wach über unsere Stärke, wie wir andere geschützt
haben, weil wir sie schätzen und welche Gefühle in uns aufgestiegen
sind, wenn wir uns selbst mit Masken, Händewaschen und Abstandhalten
geschützt haben. Drückt aus, wie groß eure Freude sein wird, wenn wir
uns wieder treffen können ohne Angst, was ihr dann wieder machen wollt,
wie bunt euer Leben sein wird.  Aber bis dahin müssen wir mit unseren
Stiften, Pinseln, Klebstoff "am Ball bleiben und nicht aufgeben"!

Ich habe für euch ein Bild gemalt und hoffe, dass ich euch mit meiner
Lust am Malen anstecke. Ihr seht viele Häschen, die ich gezeichnet habe,
um euch zu helfen, die unterschiedlichen Bewegungen von Hasen zu malen.

Jetzt seid ihr dran! Male ein Osterbild zum Verschenken, aber mach
vorher ein Foto davon und schicke es mir bitte. Ihr werdet sehen, dass
unsere Freude doppelt so groß wird.

Ihr macht so schon den ersten Versuch "zu schätzen und zu schützen".
Leider bleiben  wir noch während der Osterferien getrennt, aber wir
fühlen schon zusammen, wie schön es ist, wenn wir uns austauschen.

Und nach den Ferien planen wir für euch ein Angebot in den Räumen der
Kunstschule.  Ihr kennt ja jetzt schon den Wechselunterricht mit eurer
Schulklasse. Wir möchten euch die Möglichkeit zum Einzelunterricht
anbieten und zwar an den Tagen, an denen euer Testergebnis vormittags
negativ war. Wie das im Einzelnen laufen kann, werden wir euch
rechtzeitig über die Homepage und per E-mail mitteilen.

Frohe Ostern!

Euer Kunstschul-Team

Elternbrief: Pandemie Januar 2021

Liebe Eltern, liebe Kunstschülerinnen und liebe Kunstschüler,

für das neue Jahr 2021 wünschen wir allen Gesundheit und alles erdenklich Gute.

Wir wollen auch in diesem Jahr trotz widriger Umstände durch die Corona-Pandemie alles für uns Mögliche tun, damit eure Freude am Kreativsein gefördert wird. Da wir uns an die jetzt bekanntgegebene Verordnung des Landes Niedersachsen „...Im Bereich der außerschulischenBildung...ist der Präsenzunterricht untersagt...“ (www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/corona 6246.pdf) halten müssen, können wir nun bedauerlicherweise doch nicht mit dem Präsenzunterricht ins neue Jahr starten.

Das bedeutet aber nicht, dass ihr den Kontakt zur Kunstschule verliert. Ganz im Gegenteil: wir bieten euch zwei Möglichkeiten zum Mitmachen an:

1. Ihr findet auf der Homepage der Kunstschule (www.kunstsschule-mittelweser.de) noch etliche ungenutzte Aufgaben für alle Altersgruppen online vom April 2020, sodass ihr euch selbst solche, die ihr noch nicht gewählt hattet, jetzt machen könnt oder schon einmal ausprobierte Aufgaben wiederholen könnt, denn „Übung macht den Meister“. Lilia ist jederzeit bereit, euch über WhatsApp zu beraten, wenn ihr Fragen habt oder ihr etwas zeigenwollt. Sie freut sich schon auf das Gespräch mit euch zu euren Unterrichtszeiten.

2. Falls ihr jedoch keine Lust auf unser Online-Angebot und den WhatsApp-Kontakt habt, seid nicht traurig, denn Lilia bietet euch an, den ausgefallenden Unterricht nachzuholen, wenn die Verordnung des Landes Niedersachsen aufgehoben wird und ihr wieder die Räume der Kunstschule nutzen dürft. Sie bespricht dann mit euch und euren Eltern, wie das Nachholen organisiert werden kann, z.B. könntet ihr für die doppelte Zeit kommen oder wenn sich genug finden, auch mal am Samstag. Es gibt viele Möglichkeiten, ihr sollt nicht zu kurz kommen.

Im Januar also machen wir ab dem 18. mit dem Online-Unterrichtsangebot weiter mit zusätzlichem telefonischen und Video-Beratungsangebot durch Lilia während eurer normalen Kunstschul-Unterrichtszeiten.

Warten wir ab, was im Februar verordnet wird. Wir alle haben das Interesse, dass das Corona-Viruseingeschränkt wird und hoffen, so gut wie möglich, gemeinsam mit euch diese Zeit durchzuhalten.

Für Rückfragen steht euch Lilia gern zur Verfügung.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren vom Malen und Zeichnen und danken euch für eure Bereitschaft zur Umstellung und eure Geduld.

Bleibt uns treu!

Euer Kunstschul-Team

Der Rotary Club spendet 2.500

 

 

Oasentage 2020

Immer mehr Erwachsene genießen die Oasentage in der Kunstschule. Die Kunstbegeisterten kamen bisher nicht nur aus dem Landkreis Nienburg, sondern auch aus anderen Regionen Deutschlands. Die Altersspanne erstreckte sich von 18 bis 82 Jahren. Dieses Kreativ-Angebot findet an vier Samstagen im Jahr von 11 Uhr bis 16 Uhr statt. Es gibt Kunstbegeisterten Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre auszuprobieren und auf Wunsch neue Techniken zum Gestalten kennenzulernen. Dazu werden sie mit Getränken und kulinarischen Besonderheiten verwöhnt.Am Ende dieses unvergesslichen Tags gehen alle mit einem Kunstwerk nach Haus, das entstehen konnte, weil sie zu ihren eigenen verborgenen Quellen vorgedrungen sind. Dieser kreative Prozess ist von unschätzbarem Wert.

Bei Interesse zum Hineinschnuppern melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 05761 3502 bei Frau Gavrilenko, um Näheres (z.B. Termine ) zu erfahren.

Als Geschenkidee kann auch ein Gutschein für einen lieben Menschen ausgestellt werden.

Jubiläum und Ausstellung im Kulturwerk

Das 25. Jubiläum

Das Kunstschulteam

 

Herr Schalk und Dr. Jüres

 

Ehemalige

 

Beim Jubiläum hat Nico über die Rolle  der Kunstschule in seinem Leben gesprochen und hat sich bei Lilia Gavrilenko für die schöne Zeit in der Kunstschule und viel Unterstützung bedankt.

Beim Jubiläum hat Nico über die Rolle  der Kunstschule in seinem Leben gesprochen und hat sich bei Lilia Gavrilenko für die schöne Zeit in der Kunstschule und viel Unterstützung bedankt.

Projektpräsentation: Mit der Mosaik Technik gestaltet

Ansprechpartnerin

Flyer der Kunstschule

Kunstschule Mittelweser
im Landkreis Nienburg/Weser

Lilia Gavrilenko
Schulstr. 5
31592 Stolzenau

Telefon: 05761 9099320 oder 05761 3502

 

 

In unserem Servicebereich finden Sie

Flyer und Formulare zum Herunterladen